Header Image Studium Grün kl

Entwicklungspolitische Diskussionstage

Jedes Jahr führt das SLE in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung die Entwicklungspolitischen Diskussionstage (EPDT) durch. So fördern wir den Austausch zwischen Entwicklungspolitik und entwicklungspolitischer Praxis, Wissenschaft und Privatwirtschaft. Die EPDT bestehen immer aus drei Veranstaltungen und sind gut besucht (2020: 1400 Zuhörer:innen). Sie zählen damit zu den am beliebtesten entwicklungspolitischen Veranstaltungen Berlins. Referent:innen aus unterschiedlichen Organisationen diskutieren dabei über aktuelle und kontroverse Themen.

Inhaltlich und organisatorisch vorbereitet sowie moderiert werden die EPDT sowohl von Teilnehmer:innen  des SLE als auch von Stipendiat:innen der Heinrich-Böll-Stiftung. Betreut durch die SLE-Mitarbeiter:innen schreiben sie die thematischen Briefing Paper. Damit ist die Veranstaltung auch ein wichtiger Baustein der Ausbildung am SLE.

Themen und Inhalte der EPDT 2022 sowie der letzten Jahre befinden sich auf der rechten Seite.



Folgende Organisationen haben seit 2002 mehrmals an einer EPDT-Podiumsdiskussion teilgenommen :

 

 

24. Mai, 9.30 Uhr:

Militär, Migration & Milchpulver: Koloniale Kontinuitäten zwischen Europa und Westafrika?

24. Mai, 15 Uhr:

Sharing the cake? Rethinking global inequality in the wake of the Covid 19 pandemic 

25. Mai, 15 Uhr:

Zwei Krisen mit einer Klappe schlagen - Durch Entschuldung das Klima retten?  Tackling two crises at once - Saving climate through debt-relief?

EPDT Übersicht

Wir verwenden keine Tracking oder Werbecookies. Unsere Webseite verwendet lediglich technisch notwendige cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.