Header Image Studium Grün kl
 

Bewerbung und Zulassung

Jährlich können 20 Postgraduierte an unserem zwölfmonatigen SLE Studiengang "Internationale Zusammenarbeit für Nachhaltige Entwicklung" teilnehmen. Das Auswahlverfahren ist kompetitiv. 

Zulassungsbedingungen

  • Ein abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium (Master, Diplom, Staatsexamen, Promotion), gesuchte Fachrichtungen: Agrarwissenschaften, Umwelttechnik, Geografie, Sozial-, Wirtschafts- & Politikwissenschaften, Geschichtswissenschaften, Sozialanthropologie, Kulturwissenschaften
  • Hinweis: Der Masterabschluss muss bis zum Start des SLE Studienganges (Anf. Jan.) vorliegen.
  • Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedslandes, Transformations- oder Entwicklungslandes
  • Sehr gute englische und hervorragende deutsche Sprachkenntnisse (GER: C1) sowie gute Kenntnisse einer der folgenden Sprachen: Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Russisch, Chinesisch, Arabisch
  • Überdurchschnittliches entwicklungspolitisches Interesse und Engagement
  • Praktika, Arbeits- und Studienaufenthalte in Entwicklungs- oder Transformationsländern
  • Gesundheitliche Unbedenklichkeit für Aufenthalte in Ländern des Globalen Südens 
Hinweis: Grundsätzlich können Sie mit gemachten Auslandserfahrungen in Ihrer Bewerbung für das Postgraduiertenstudium punkten. Dabei ist sich das SLE aber bewusst, dass Auslandseinsätze seit März 2020 entweder gar nicht oder nur in begrenztem Umfang stattfinden konnten. Dieser besondere Umstand wird in der Bewertung aller Bewerbungen  entsprechend berücksichtigt.

Auswahlkommission

Die 20 Absolvent:innen für unser SLE Studium werden jentsprechend ihrer Kenntnisse, Erfahrungen, Motivation und persönlichen Eignung für das Postgraduiertenprogramm ausgewählt. Über die letztendliche Zulassung entscheidet eine Kommission, die sich aus Vertreter:innen des SLE, Organisationen des Berufsfeldes (BMZ, GIZ, NGO und Consulting-Wirtschaft), der Fakultät (Albrecht Daniel Thaer-Institut) sowie einer Teilnehmerin/eines Teilnehmers des vorhergehenden Lehrgangs zusammensetzt.

Auswahlprozess und -kriterien

In der Vorauswahl zwischen Mitte August und September eines jeden Jahres wird zunächst eine formelle Bewertung der Bewerber:innen anhand des Bewerbungsbogens vorgenommen.

Für eine Zulassung zur Hauptauswahl ist der Gesamteindruck der Bewerbung entscheidend. Zu den Bewertungskriterien zählen u.a. die Beschäftigung mit entwicklungspolitischen Themen und Inhalten, die persönliche Motivation, die Argumentation, Abschlusszeugnisnoten, Sprachkenntnisse und die beruflichen Vorerfahrungen (z.B. in Form von Praktika, Berufstätigkeit, Abschlüsse). Schließlich entscheidet die Vorauswahlkommission über die Zulassung von ca. 50 Bewerber:innen zur Hauptauswahl am SLE Mitte Oktober.

Während der Hauptauswahl Mitte Oktober stellen sich die Bewerber:innen persönlich am SLE vor. Die Auswahlkommission gewinnt durch Aufsätze, Kurzpräsentationen, Gespräche und Sprachtests einen Eindruck über die analytischen Kapazitäten, die Persönlichkeit, Motivation, Teamfähigkeit, entwicklungspolitische Fachkompetenz, die Eignung für das Berufsfeld, die Schreibfähigkeit und die Sprachkenntnisse der Bewerber:innen. Schließlich werden die besten 20 Bewerber:innen ausgewählt, die ihr Studium im Januar des darauffolgenden Jahres aufnehmen. 
Lara Sander Testimonial Website1
Lara Sander
Referentin Evaluation, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e.V.
SLE Alumna des 58. Jahrgangs


"Was ich am SLE Studium neben meiner persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung sehr schätze, ist es, Teil eines großen SLE Alumni Netzwerkes zu sein. Ich bin sehr dankbar über die vielen Freundschaften und Begegnungen, die aus dem SLE entstanden sind.


Termine

Bewerbungszeitraum:

01.06. - 31.08.2022

Vorauswahl:

 Sept. 2022

Hauptauswahl:

10.-14. Okt. 2022

Beginn des 61. Jahrgangs:

Januar 2023

Zum Bewerbungsportal