Beratung 2

Hochschulkooperation Kolumbien

Um was geht es?
Seit 2013 berät und begleitet das SLE die Universidad Autónoma de Manizales (UAM) in Kolumbien in der Etablierung von „Aktions- und Entscheidungsorientierten Untersuchungen“ (AEU) und wird hierbei vom DAAD finanziell unterstützt. Im Rahmen der Kooperation soll die Methodik AEU, die am SLE zur Vorbereitung und Durchführung der Auslandsstudien entwickelt wurde, an den kolumbianischen Hochschulkontext angepasst werden.

Welche entwicklungspolitische Relevanz hat die Kooperation?
Häufig verfügen Entscheidungsträger in Kolumbien und in Lateinamerika (seien es staatliche oder nichtstaatliche Akteure) weder über die Kompetenzen noch über die Mittel, ihre Entscheidungen auf soliden Analysen und empirischen Studien zu treffen. Programme, Politiklinien oder Strategien werden oft unter Zeitdruck und ohne Einbeziehung der Perspektiven unterschiedlicher Stakeholder entworfen und umgesetzt. Die örtlichen Hochschulen kennen zwar die Problematiken auf lokaler und regionaler Ebene, verfügen meist jedoch nicht über die geeigneten Instrumente, um an der Aushandlung und Neugestaltung von Entwicklungsstrategien mitzuwirken. Hier kann die Einführung von AEU, so wie sie in Manizales in den letzten vier Jahren erprobt wurde, ein Potenzial bieten. Anhand von konkreten Studien mit regionalem Bezug können evidenzbasierte Grundlagen zeitnah erstellt werden, um so Entscheidungsprozesse qualitativ zu verbessern.

Wie wird AEU in Kolumbien angewendet?

  • Studien werden von Kooperationspartnern aus Staat, Zivilgesellschaft oder Privatwirtschaft in Auftrag gegeben und bezuschusst
  • Zeitnahe Ergebnisse (die Studien dauern i.d.R. zwischen 6-12 Monaten von der Auftragsklärung bis zur Ergebnisformulierung)
  • Klarer Anwendungsbezug und Nutzung der Ergebnisse zur Entwicklung von Strategien, Programmen oder Politiklinien; Studien enthalten konkrete Empfehlungen für die Nutzer
  • Interdisziplinäre Forschungsteams aus Dozent/innen (und Studierenden), Teambuilding zur Vorbereitung der Forschung
  • Strukturierte, schrittweise Vorgehensweise bei der Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Studien (Handbuch AEF als Unterstützung)
  • Methodischer Pluralismus (inkl. partizipativer Diagnosemethoden)
  • Publikation und Verbreitung der Ergebnisse durch die Hochschulen
Was wurde bislang erreicht?

In den ersten Jahren der Kooperation wurde AEU in die Strukturen der kolumbianischen Partnerhochschule integriert (Organisationsberatung), ein Kernteam von Dozent/innen in der Methodik ausgebildet, sowie erste Studien durchgeführt (Anwendung). Die SLE Methodik wurde dabei an die kolumbianischen Gegebenheiten angepasst und weiterentwickelt (AEU-Handbuch in Spanisch). Die Multiplikation des Ansatzes erfolgt in Form eines 80-stündigen Diplomados, an dem Dozent/innen weiterer Hochschulen teilnehmen.

Wie soll es weitergehen?

Beim DAAD ist ein Folgeantrag für den Zeitraum von 2018-2021 eingereicht, der einerseits zur Konsolidierung der bislang gemachten Erfahrungen beitragen soll. Darüber hinaus wird eine Weiterverbreitung des Ansatzes unter Einbeziehung eines bestehenden Netzwerkes von sechs Universitäten in der Kaffeeregion rund um Manizales, sowie mit zwei neuen Partnerhochschulen in Peru (Universidad Nacional Mayor de San Marcos) und Mexiko (Universidad Autónoma de Nayarit) im Sinne einer Süd-Süd Kooperation angestrebt. Die daraus resultierenden Erfahrungen, sowohl aus den nötigen Anpassungsprozessen im Hochschulmanagement als auch aus der direkten Zusammenarbeit mit Akteuren aus Staat, Privatwirtschaft und Zivilgesellschaft, sollen in eine Lern- und Dialogplattform (Community of Practice) einfließen und so die Debatte über die Rolle und Möglichkeiten von Universitäten bei der Mitgestaltung von regionalen Entwicklungsprozessen fördern. Einbezogen werden auch die Erfahrungen der beiden SLE-Partneruniversitäten in Mosambik und Brasilien.

Projektleitung: Gesa Grundmann
Supervision: Dr. Karin Fiege


 



 Foto Kolumbien I

 

Das AEU-Kernteam der Dozent/innen der UAM

Foto Kolumbien II

Zertifizierung der Ausbildung in „Aktions- und Entscheidungsorientierten Untersuchungen“ - UAM


Foto Kolumbien III

Sitzung des Steuerungskomitees der UAM zur Einführung von AEU