keyvisual small bs new

Studie zum Auslandsprojekt Mosambik 2015 erschienen

Financing Value Chains of Perennial Fruit Crops in Mozambique

Im Rahmen dieser Studie wurden die Finanzierungsmöglichkeiten von Wertschöpfungsketten in Mosambik untersucht. Im Fokus stand dabei die Entwicklung von Empfehlungen zur finanziellen Kooperation bei der Förderung des Fruchtenbaus in Dauerkulturen. Die Studie wurde von Teilnehmer/innen des 53. Jahrgangs des Postgraduiertenstudiums "Internationale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung" am SLE sowie Studenten des Instituto Superior Politécnico de Manica (ISPM) und der Universidade Federal Rural do Rio de Janeiro (UFRRJ) erstellt.

Die Studie ist sowohl als Edoc wie auch als Print verfügbar.

SLE Studie 2015 Cover Mosambik 2015 front

Infotag zum Postgraduiertenstudium am SLE

Seit dem 1. Juni läuft die Bewerbungsphase für das Postgraduiertenstudium "Internationale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung" am SLE. Aus diesem Anlass findet am Samstag, den 2. Juli von 14:00 bis 18:00 Uhr ein Infotag zu SLE STUDIUM statt. Die Veranstaltung wird von den Studenten des aktuellen 54. Jahrgangs betreut und richtet sich an alle Masterstudent/innen und Absolvent/innen mit einem Masterabschluss oder äquivalent. Eine Anmeldung ist bis zum 22. Juni per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Weitere Infos können dem Flyer entnommen werden.
 

Studie zum SLE-Auslandsprojekt Ghana 2015 erschienen

Measuring gaps and weighing benefits - Analysis of quality infrastructure services along the maize and pineapple value chains in Ghana with focus on smallholder farmers

Im vergangenen Jahr hat eine Gruppe von fünf Teilnehmerinnen und -Teilnehmern des SLE-Postgraduiertenstudiengangs gemeinsam mit einem Teamleiter ein Auslandsprojekt in Ghana durchgeführt. Der 53. Jahrgang erstellte im Auftrag der PTB (Physikalisch-Technischen Bundesanstalt) eine Studie über die Mais- und Ananas-Wertschöpfungsketten in kleinbäuerlichen Betrieben in Ghana.

Diese wurde jetzt veröffentlicht und steht als edoc sowie in gedruckter Form zur Verfügung.

 

SLE Studie 2015 Cover Ghana 2015 front

Konzept zur Inklusion von Geflüchteten

Das SLE hat gemeinsam mit den Teilnehmer/innen des Postgraduiertenstudiums "Internationale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung" ein Konzept zur Inklusion Geflüchteter erstellt. Um einen sinnvollen Beitrag zur Integration von Menschen zu leisten, die aus Krisenregionen geflohen sind, soll im Rahmen der vier Arbeitsfelder sowie durch private Initiativen Raum zu deren Integration in die Arbeit am SLE geschaffen werden.
 

Studie zum SLE-Auslandsprojekt Philippinen 2015 erschienen

Improving market access for smallholder rice producers in the Philippines

Im vergangenen Jahr hat eine Gruppe von fünf SLE-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern des SLE-Postgraduiertenstudiengangs gemeinsam mit einem Teamleiter ein Auslandsprojekt auf den Philippinen realisiert. Der 53. Jahrgang erstellte im Auftrag der GIZ mit BEAF eine Studie über den Marktzugang von Reisproduzenten auf den Philippinen.

Diese wurde nun veröffentlicht und steht als edoc sowie in gedruckter Form zur Verfügung.

SLE Studie 2015 Cover Philippinen

Studie zum SLE-Auslandsprojekt Namibia 2015 erschienen

Inclusion grows - Developing a manual on disability mainstreaming for the German development cooperation

Im vergangenen Jahr hat eine Gruppe von fünf SLE-Teilnehmerinnen und -Teilnehmern des SLE-Postgraduiertenstudiengangs gemeinsam mit einer Teamleiterin ein Auslandsprojekt in Namibia durchgeführt. Der 53. Jahrgang erstellte im Auftrag der GIZ eine Studie über Inklusion.

Diese wurde nun veröffentlicht und steht als edoc sowie in gedruckter Form zur Verfügung.




SLE Studie 2015 Cover Namibia

15 Jahre Entwicklungspolitische Diskussionstage

In diesem Jahr feiern die Entwicklungspolitischen Diskussionstage (EPDT) ihr 15-jähriges Jubiläum.
Auch 2016 greifen die EPDT wieder Themen auf, die im entwicklungspolitischen Dialog besonders kontrovers diskutiert werden. Fragen rund um geschlechtsspezifische Gewalt in deutschen Flüchtlingsunterkünften, Freihandelsabkommen zwischen Afrika und der EU sowie das Landwirtschaftsmodell der Climate-Smart Agriculture stehen in diesem Jahr im Fokus.

Nähere Informationen finden hier.

AP Ghana 2015

Neuer Artikel zum Ghana-AP 2015 erschienen

In der Zeitschrift Rural 21 ist ein Artikel zum vergangenen Ghana-Auslandsprojekt 2015 erschienen.

Measuring gaps, weighing benefits

Neues vom Strukturwandelprojekt - Team Äthiopien

Nach vielen spannenden Interviews in der Afar-Region war das Team in der letzten Woche in der Somali-Region unterwegs. Besonders beeindruckt hat das Interview in der Transformationszone im Norden Dire Dawas, in der Pastoralisten in Zeiten des Klimawandels und anhaltender Dürre verstärkt in der Landwirtschaft tätig werden - ein spannender Einblick in die Diversifizierung der Livelihoods der Menschen vor Ort. Zum Abschluss der Feldphase stehen noch Experteninterviews in der Hauptstadt Addis Abeba auf dem Programm.
Farmer somali region

Neues vom Forschungsprojekt „Strukturwandel im ländlichen Afrika sozial inklusiv und nachhaltig gestalten“!

Inzwischen ist auch das dritte Team in die Feldphase gestartet. Am Montag begann in Addis Abeba der Szenarioworkshop mit sehr guter Beteiligung lokaler Experten. Viele weitere spannende Diskussionen sind zu erwarten. In den kommenden Wochen wird das Team die im Workshop zu identifizierenden treibenden Kräfte in pastoralen Gebieten Äthiopien verifizieren und weiter ausarbeiten. Das Team ist gespannt auf die Ergebnisse!
IMGP2937 2

 

 

 

Präsentation der Ergebnisse der Auslandsprojekte 2015

Das SLE führte 2015 vier Studienprojekte durch. Drei Forschungsteams arbeiteten zu Fragen der Ländlichen Entwicklung. Konkret ging es um verbesserten Marktzugang von Reisbauern und -bäuerinnen in den Philippinen, um die Finanzierung von Frucht-Wertschöpfungsketten in Mosambik und um die Analyse von Qualitätsinfrastrukturdienstleistungen für Kleinbauern in Ghana. Das vierte Team entwickelte in Namibia ein Handbuch zur besseren Inklusion von Menschen mit Behinderung in Programme der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Die Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Auslandsstudien fanden am 24. und 25. November 2015 statt.

News zum Forschungsprojekt "Strukturwandel in Afrika sozial inklusiv und ökologisch nachhaltig gestalten"

Mit dem Szenarioworkshop in Lusaka/Sambia begann am 19.10 die Feldphase des SLE-Forschungsprojektes „Ländlichen Strukturwandel in Subsahara-Afrika nachhaltig und inklusiv gestalten“. 23 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Politik, Zivilgesellschaft, Privatsektor und Wissenschaft gaben zum Workshop-Auftakt spannende Einblicke in aktuelle Trends und ihre wichtigsten Einflussfaktoren von ländlichem Strukturwandel in Sambia. Die inhaltlichen, konzeptionellen und methodischen Vorbereitungen wurden erprobt – zunächst mit einer Woche in der Hauptstadt, um anschließend die Ergebnisse in zwei Regionen zu überprüfen und zu konkretisieren.


Strukturwandel Sambia 2 klein

Strukturwandel Sambia 1 klein

Beratung Brasilien 1

Trilaterale Hochschulkooperation: Aktions- und Entscheidungsorientierte Untersuchungen in Brasilien

In den vergangenen zwei Woche konnten im Rahmen der trilateralen Hochschulkooperation Studenten und Dozenten der brasilianischen Partneruniversität UFRRJ in Aktions- und Entscheidungsorientierte Untersuchen (AEU) weitergebildet werden – eine Kernkompetenz des SLE.

SLE Studie 2014 Paraguay

Die AP-Studie Nr. 261 - Paraguay - aus dem Jahr 2014 ist jetzt online frei verfügbar

Paraguay ist ein agrarisch geprägtes Land und zeichnet sich durch intensive Landwirtschaft aus. Die Folge ist eine Degradierung der Böden, von der auch Kleinbäuerinnen und Kleinbauern betroffen sind. Deshalb wurden konservierende Landwirtschaft und Agroforstwirtschaft als bodenschonende Verfahren eingeführt.

Ergebnisse der AP-Studie Nr. 262 - Tadschikistan - aus dem Jahr 2014 in Zentralasienanalysen veröffentlicht

Auch in Zentralasien kämpfen Bäuerinnen und Bauern um einen besseren Zugang zu hochwertiger Beratung, um durch mögliche Innovationen ihre Landbewirtschaftung zu optimieren. Staatliche Beratungsdienste weltweit sind oft zu schwach, um dies zu leisten. Das SLE hat daher 2014 in Tadschikistan untersucht, inwieweit Landwirte bereit sind, für solche Beratungsleistungen diese Beratung von privaten Anbietern selbst einzukaufen. Die Ergebnisse der Studie "How much would you pay? Adapting Fee-Based Agricultural Advisory Services to Mountainous Regions in Tajikistan" wurden jetzt in den Zentralasienanalyse veröffentlicht.
Unsere Webseite verwendet lediglich technisch notwendige cookies. Wir verwenden keine Tracking oder Werbecookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.