keyvisual small bs new

Neue SLE Briefing Paper sind erschienen

Die Briefing Paper Nr. 16 und 17 sind erschienen.

Sie sind unter folgenden Links zum Download verfügbar:

SLE Briefing Paper 16-2016/2017
Urbane Landwirtschaft in Maputo und Kapstadt
von Erik Dolch, Dr. Karin Fiege, Anja Kühn und Matthias Schmidt

SLE Briefing Paper 17-2016/2017
Geld regiert das Klima - Sind Finanzinstrumente im Klimaschutz Chance oder Bürde für nachhaltige Entwicklung?
von Jessica Agüero Rosales de Heinzelmann und Julia Legelli

 

Livelihood and climate trade offsIm Versuchszeitraum wurden die N2O Flüsse jeweils zwischen 10 und 13 Uhr mit der Kammermethode gemessen.
© Sarah Mayr

Neuer Artikel: Livelihood and climate trade-offs in Kenyan peri-urban vegetable production 

Landwirtschaft ist eine Hauptursache für die Emission von Lachgas (Distickstoffoxid (N2O)), einem anthropogenen Treibhausgas, welches insbesondere durch den übermäßigen Einsatz von Stickstoffdünger und dessen Abbau im Boden freigesetzt wird. Die relevante Frage dabei ist, wie die Agrarproduktion nachhaltig intensiviert und dabei den Kleinbauern, den Verbrauchern und der Umwelt gleichermaßen gerecht werden kann.

Neuer Artikel zu Klimawandelanpassung in Brasilien

Ein neuer Artikel zur Wahrnehmung von Risiken und ökosystembasierter Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in der Mata Atlântica ist erschienen. Er wurde im „International Journal of Mass Emergencies and Disasters, Special Issue: Disaster Vulnerability and Resilience Building at the Social Margins” veröffentlicht.

Neuer Artikel über "Klimasmarte Landwirtschaft" in E&Z

Der Klimawandel und seine Auswirkungen stellen weltweit eine große Herausforderung für die Landwirtschaft dar. Als Antwort wurde die „Klimasmarte Landwirtschaft“ (climate-smart agriculture – csa) entwickelt, die nun auch besonders vulnerablen Kleinbauern in Westkenia als Anbaumethode angeboten werden soll.

 

Präsentation der Ergebnisse der SLE-Auslandsprojekte des 55. Lehrgangs

Am 21. und 22. November 2017 findet wieder im Festsaal der Humboldt Graduate School in der Luisenstraße 56 in 10115 Berlin die öffentliche Präsentation der Ergebnisse der vier SLE-Auslandsprojekte Kenia/Tansania, Malawi, Mosambik/Südafrika und Kambodscha des diesjährigen 55. Lehrgangs statt.

Nähere Informationen finden Sie in der Einladung.

 

 

 

 

 

 

 

Präsentation der Ergebnisse des Strukturwandelprojekts

Am 21. September präsentierte Dr. Susanne Neubert die Forschungsergebnisse des 3-Jährigen Projekts  "Den ländlichen Strukturwandel in Subsahara-Afrika sozial inklusiv und ökologisch nachhaltig gestalten"  für die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) in Frankfurt am Main.

Die Präsentation "Den ländlichen Strukturwandel in Subsahara-Afrika sozial inklusiv und ökologisch nachhaltig gestalten" kann hier heruntergeladen werden.

Neues SLE Briefing Paper zu Urbaner Landwirtschaft

Das SLE hat ein neues Briefing Paper, im Rahmen des Projekt UFISAMO, das seit 2016 vom Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert wird, veröffentlicht.Unter dem Titel "Urbane Landwirtschaft in Maputo und Kapstadt" ist es hier zum Download verfügbar.

Die Autoren sind: Erik Dolch, Dr. Karin Fiege, Anja Kühn und Matthias Schmidt.

Bild6Teilnehmer*innen des Workshops am World Vegetable Center in Arusha.
©Sönke Marahrens, Julia Legelli

Neues aus Kenia/Tansania: Teilnehmer*innen besuchen das World Vegetable Center in Arusha, Tansania

Die Teilnehmer*innen, welche aktuell das Auslandsprojekt "Circular knowledge exchange for food and nutrition security - establishing sustainable mechanisms for knowledge exchange and dissemination for African indigenous vegetables in Kenya and Tanzania" durchführen, besuchten im Rahmen des Projekts das World Vegetable Center (WorldVeg) in Arusha.

 

Das SLE trauert um Sabine Dörr

Nach kurzer schwerer Krankheit ist unsere Frau Dörr am 03.09.2017 völlig unerwartet verstorben.

Alle Kolleg*innen des SLE, der Verwaltung der HU sowie des Albrecht Daniel Thaer-Instituts, die Frau Dörr seit so vielen Jahren als kompetente, nette und immer präsente Kollegin hatten, trauern um sie.

Bericht zur Lage der Studierenden mit Behinderungen an der Humboldt-Universität zu Berlin

Der 6. Bericht des Beauftragten zur Lage der Studierenden mit Behinderungen (2016) an der Humboldt-Universität zu Berlin ist veröffentlicht und online einsehbar:https://www.hu-berlin.de/de/studium/behinderte/berichte/2016 

Ländlichen Strukturwandel in Afrika sozial inklusiv und ökologisch nachhaltiger gestalten: Forschungsergebnisse sind verfügbar

Nach dem Abschluss der empirischen Studien sind nun Forschungsergebnisse verfügbar.

Der Endbericht "Towards inclusive and sustainable rural transformation in Sub-Saharan Africa", der alle Ergebnisse zusammenfasst und entwicklungspolitische Empfehlungen beinhaltet, wie der Strukturwandel sozial inklusiver und ökologisch nachhaltiger gestaltet werden kann ist unter folgendem Link herunterzuladen.

 IMG_20170408_135241(1).jpg
Ein Teilnehmer des Programms diskutiert Herausforderungen bei der Auswertung internationaler Projekte wie HORTINLEA. © Sergio Urioste Daza

Neue Wege gehen:

Das HORTINLEA Master’s Thesis Programme

Im September 2016 startete im HORTINLEA-Projekt eine für das SLE neuartige Initiative: Das HORTINLEA Master’s Thesis Programme. Es sollte Masterstudierende während deren Masterarbeit inhaltlich, organisatorisch und finanziell unterstützen. 13 Studierende wurden ausgewählt und erhielten in den vergangenen Monaten Einblick in internationale Organisationen, Forschungsarbeit im Feld und interdisziplinäre Wissenschaften. Das Programm stärkt deren analytische, methodische und kommunikative Kompetenzen.

Neue Ergebnisse der Auslandsprojekte

Die „gelbe″ SLE-Studienreihe ist das Ergebnis der Auslandsprojekte als Teil des SLE-Postgraduiertenstudiums „Internationale Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung“.

Was wirkt wie in der ländlichen Entwicklung?

SLE-Direktorin Dr. Susanne Neubert hat hierzu im Rahmen der Hamburger Ringvorlesung zur Evaluation der Entwicklungspolitik einen Vortrag gehaltenDie Entwicklungspolitik steht seit jeher in der Kritik. Sie vermeldet zwar Erfolge, jedoch bleiben drängende globale Probleme wie Armut – etwa 800 Millionen Menschen leiden an Hunger – ungelöst.

Präsentation der Untersuchungskonzepte der Auslandsprojekte 2017

Am 24. und 25. Juli 2017 fand vor der Ausreise der vier Teams des 55. SLE-Jahrgangs und ihrer Teamleiter/in ins jeweilige Land die Präsentation der Untersuchungskonzepte der Auslandsprojekte Malawi, Kambodscha, Kenia und Mosambik/Südafrika statt.

Nähere Informationen dazu finden Sie hier.
Unsere Webseite verwendet lediglich technisch notwendige cookies. Wir verwenden keine Tracking oder Werbecookies.Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.